Zurück Kurzansicht
 

Alle Termine - Vollansicht

 
  • Jan Müller-Wieland, Komponist
  • Jan Philip Schulze, Klavier
  • Reinhold Jaretzky, Autor und Produzent
  • Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes, -
  • Jan Müller-Wieland, Capriccetti, Zyklus für Klavier, 2017
  • Ludwig van Beethoven, Egmont-Ouvertüre, instrumentiert von Jan Müller-Wieland

Preis: 25€ | 13€ (Schüler, Studenten etc.) zzgl. Bearbeitungsgebühr

Der ungarische Cellist Miklós Perényi ist einer der großen Cellisten seiner Generation.Die Besonderheit seines Spiels wird geprägt von seinem unnachahmlichen feinenund nuancierten Klang, gepaart mit herausragender Musikalität. Ein langjährigerDuo-Partner von Miklós Perényi ist Andras Schiff, der auch Miklós’ Sohn Benjamin inbesonderer Weise fördert. Längst ist Benjamin zu einem bemerkenswerten jungen Künstler geworden, der immer häufiger mit seinem Vater zusammen konzertiert. 

  • Miklos Pérenyi, Violoncello
  • Benjamin Pérenyi, Klavier
  • Johann Sebastian Bach, Sonate für Viola da gamba und Cembalo Nr. 2 D-Dur BWV 1028
  • Robert Schumann, Adagio und Allegro As-Dur op. 70
  • Ludwig van Beethoven, Sonate für Klavier und Violoncello D-Dur op. 102 Nr. 2
  • Igor Strawinsky, Suite italienne für Violoncello und Klavier
  • Claude Debussy, Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll
  • Béla Bartók, Rhapsodie für Violoncello und Klavier Nr. 1 Sz 88

Preis: Einzelkarten: € 34 | € 17 (Schüler, Studenten etc .)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Abonnement für alle sechs Kammerkonzerte:
€ 174 | € 88 (Schüler, Studenten etc .)

Klavierstücke aus Susanne Kessels internationalem Kompositionsprojekt "250 piano pieces for Beethoven" sowie frühe Klavierstücke von Beethoven

  • Susanne Kessel, Klavier
  • Prof. Dr. Rainer Nonnenmann, Moderation

Preis: € 25 | € 13 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren

 Für die aus einer Musikerfamilie stammende junge Sopranistin Anna-Lucia Richterbegann die Karriere sehr früh. Wichtige internationale Preise mit Anfang zwanzigwaren für sie ein Sprungbrett auf die internationalen Opern- und Konzertbühnen.Für ihre Lied-Recitals wird Anna-Lucia Richter hochgelobt. Mit Michael Gees nahmsie ihre erste Lieder-CD auf. Er ist selbst auch als Komponist tätig. Seit 2009 lehrt erzudem "Vokale Improvisation und Liederfindung" an der Kölner Musikhochschule.

  • Anna-Lucia Richter, Sopran
  • Michael Gees, Klavier
  • Lieder von Franz Schubert, Gustav Mahler, Hugo Wolf, Richard Strauss, Wolfgang Rihm und Michael Gees

Preis: Einzelkarten: € 34 | € 17 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Abonnement für alle drei Liederabende: € 87 | € 44 (Schüler, Studenten etc.)

Jun-Ho Gabriel Yeo, geboren 1998, spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier.Nach Studien bei renommierten Klavierpädagogen wie Prof. Karl-Heinz Kämmerling,Vassilia Efstathiadou, Prof. Matti Raekallio und Prof. Jan Jiracek von Arnim an derHochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien erhält der Nachwuchskünstler derzeit Unterricht vonProf. Bernd Goetzke in Hannover. Meisterkurse, Stipendien und zahlreiche Preisebeförderten die Laufbahn des jungen Pianisten begleitet. Als Geiger war Yeo von 2013bis 2014 Konzertmeister des "Jungen Sinfonieorchester der Westfälischen Schule fürMusik" in Münster.

  • Jun-Ho Gabriel Yeo, Klavier
  • Johann Sebastian Bach/Feruccio Busoni, "Nun komm der Heiden Heiland" BWV 659
  • Johann Sebastian Bach/Myra Hess, "Jesu, Joy of Man's Desiring" BWV 147
  • Robert Schumann, Gesänge der Frühe op. 133
  • Sergej Prokofiev, Klaviersonate Nr. 4 c-Moll op. 29
  • Franz Liszt, Klaviersonate h-Moll

Preis: Einzelkarten: € 23 | € 13 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Abonnement für alle sechs Konzerte:
€ 120 | € 65 (Schüler, Studenten etc.)
zzgl. Bearbeitungsgebühr

Kommen, hören, sehen, staunen!

Wir laden alle ein, die Künstler und Kreativen, die schon immer einmal auf der Bühne des Kammermusiksaales stehen wollten, sich bei uns zu präsentieren. Wer mag, schickt uns eine kurze Bewerbung, und wir stellen aus den Bewerbungen spannende Programme zusammen. Das Publikum kommt, hört, sieht und staunt.

Wenn Sie klassische Kammermusik machen oder Jazz, Folk, Pop oder eine andere Musikrichtung, wenn Sie Gedichte oder andere Texte schreiben, die Sie gern vortragen möchten, wenn Sie künstlerische Videos produzieren oder auf andere Weise künstlerisch kreativ sind, dann bewerben Sie sich jetzt!

Schicken Sie uns bis spätestens vier Wochen vor dem gewünschten Auftrittstermin folgende Bewerbungsunterlagen:
Namen und Besetzung (maximal 9 Personen; Steinway D vorhanden)

  • gewünschter Auftrittstermin
  • Programmpunkt(e): Komponist, Werk bzw. Werkteil, Satzbezeichnung(en),
  • Angaben zur Musik- bzw. Kunstrichtung (Jazz, Pop etc.),
  • Aufführungsdauer (insgesamt maximal 15 Minuten!)
  • möglichst eine Demo-CD, DVD und/oder eine Textprobe
  • Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer des Ansprechpartners) an:

Beethoven-Haus Bonn
Kammermusiksaal Hermann J. Abs
"Offene Bühne"
Bonngasse 24-26
53111 Bonn

Preis: Der Eintritt ist frei.

Im Sommer 2007 stellten wir die junge kubanische Jazz-Pianistin Marialy Pacheco in einem Solo-Konzert vor. Damals war sie noch ganz am Anfang ihrer Karriere. Fünf Jahrespäter gewann sie die Montreux Solo Piano Competition – als erste Frau in der 15-jährigenGeschichte des renommierten Jazz-Wettbewerbs (in der Jury saß übrigens damals auch Leszek Mozdzer). In den folgenden Jahren machte Marialy Pacheco zunehmend von sich reden – mit ihrem Trio oder auch im Duo mit dem Trompeter Joo Kraus. 2017 erschien ihr Album "Duets", auf dem sie u.a. auch auf den großen kubanischen Pianisten Omar Sosa trifft. Bei uns sind die beiden nun auch live als Duo zu erleben.

  • Marialy Pacheco, Klavier/Gesang
  • Omar Sosa, Klavier/Gesang/Effekte

Preis:  € 28 | € 14 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren

Ein Klavierabend mit Laetitia und Philip Hahn mit Werken von Bach, Beethoven, Brahms, Debussy und Rachmaninow

Laetitia Hahn, geb. 2003 in Düsseldorf, mit zwei Jahren erstmalig am Klavier, gab 2011 ihr erstes 60-min Solokonzert, wurde 2012 Jungstudentin und ist seit 2016 ordentlich immatrikuliert im Studiengang "Bachelor of Arts in Music" an der Kalaidos University in Zürich im Fach Klavier. Ihr Solodebut gab Laetitia mit 10 Jahren ebenfalls im Beethovenhaus in Bonn, sowie im selben Jahr ihr Orchesterdebut. Als Neunjährige spielte sie im Leipziger Gewandhaus zu Ehren von Herrn Dr. Richard von Weizsäcker und konzertierte mit Lang Lang in China, der sie auch zum "Music Embassador" ernannte. Seit Sommer 2016 ist sie KAWAI-Artist und gewann im Sommer 2018 in St. Petersburg den Grand Prix für ihr erstes, eigenes Klavierkonzert "weapons of light". Seit Dezember 2018 ist Laetitia jüngste Profi - Pianistin in der Konzertreihe "Weltklassik am Klavier".

Philip Hahn wurde 2009 in Düsseldorf geboren, begann mit eineinhalb Jahren Klavier zu spielen und wurde mit vier Jahren Jungstudent (seit 2016 an der Kalaidos University of Applied Sciences). Sein Orchesterdebut gab er bereits mit sechs in der Philharmonie in Essen, sein Solodebut mit acht beim Internationalen Musiksommer Campus Cleve. Weiterhin konzertierte Philip bereits europaweit, zuletzt im Sommer 2018 beim "Grand Piano in Palace" in St. Petersburg, wo er für seine Interpretation des zweiten Beethovenkonzerts den Grand Prix erhielt.

Veranstalter: Pro Klassik e.V.

Karten zu € 29 | € 15 (ermäßigt) über Bonnticket

Um Schuberts beliebtes "Forellenquintett" aufführen zu können, finden sich meisteinzelne Musiker zusammen. In diesem Fall sind es gefragte und erfahrene Kammermusiker, und sie bringen noch ein weiteres Werk für diese Besetzung mit. Der englische Komponist Ralph Vaughan-Williams schrieb es zu Beginn des 20. Jahrhunderts, scheute sich aber nicht, als Bewunderer von Schuberts Quintett auch in seinem eigenen Werk romantische Töne anzuschlagen.

  • Severin von Eckardstein, Klavier
  • Franziska Hölscher, Violine
  • Nimrod Guez, Viola
  • Sebastian Klinger, Violoncello
  • Niek de Groot, Kontrabass
  • Ralph Vaughan-Williams, Klavierquintett c-Moll
  • Franz Schubert, Klavierquintett A-Dur D 667 ("Die Forelle")

Preis: Einzelkarten: € 34 | € 17 (Schüler, Studenten etc .)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Abonnement für alle sechs Kammerkonzerte:
€ 174 | € 88 (Schüler, Studenten etc .)

Das Duo Liepe begann seine Kammermusik-Konzerte bereits in der Kindheit:So hatten die Brüder im Alter von 11 bzw. 13 Jahren ihre ersten Rundfunkaufnahmenin Polen mit Radio Opole, ein Jahr später folgte eine CD-Produktion in der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Zurzeit vervollkommnen sie ihre Studienim Rahmen eines Kammermusik-Masters bei Oliver Wille in Hannover, dem Geigerdes renommierten Kuss Quartetts. Gleichzeitig sind sie auf den Bühnen zahlreicherFestivals und Konzerthäuser gerne gesehene Gäste.

  • Niklas Liepe, Violine
  • Nils Liepe, Klavier
  • "Wien"
  • Franz Schubert, Rondo in b-Moll für Violine und Klavier (Rondeau Brillant) D 895
  • Ludwig van Beethoven, Sonate für Klavier und Violine A-Dur op. 30 Nr. 1
  • Anton Webern, Vier Stücke für Violine und Klavier op. 7
  • Richard Strauss, Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op. 18

Preis: Einzelkarten: € 23 | € 13 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Abonnement für alle sechs Konzerte:
€ 120 | € 65 (Schüler, Studenten etc.)
zzgl. Bearbeitungsgebühr

Bandpräsentation im Rahmen der Gesamtausgabe

Anlässlich des 195. Jahrestages der Uraufführung am 7. Mai 1824
Präsentation der neuen Edition eines der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte: Beethovens Neunte Symphonie.

  • Yuko Matsumoto, Violine
  • Atsuko Ota, Klavier
  • Ludwig van Beethoven, 9. Symphonie op. 125, für Pianoforte und Violine eingerichtet von Friedrich Hermann (1828–1907): I. Allegro ma non troppo, un poco maestoso; III. Adagio molto e cantabileI
  • Nils Mönkemeyer, Viola
  • & Friends
Veranstalter: Konzerte Schloss Hagerhof

Das schweizerische Amaryllis Quartett gehört zu den interessantesten Quartettenseiner Generation. In seinen Konzerten ebenso wie bei seinen Einspielungen ist esden Musikern ein Anliegen, mit durchdachten Programmen neue Hörwelten zu eröffnen.Dies gelingt ihnen in ihrer Farben-CD-Edition ebenso wie in ihren eigenen Konzertzyklen in Solothurn und in der Laeiszhalle Hamburg. Ihr Bonner Programm durchzieht ein "russischer Faden".

  • Amaryllis Quartett
  • Gustav Frielinghaus, Violine
  • Lena Sandoz, Violine
  • Tomoko Akasaka, Viola
  • Yves Sandoz, Violoncello
  • Ludwig van Beethoven, Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1
  • Dmitri Schostakowitsch, Streichquartett Nr. 7 fis-Moll op. 108
  • Peter Tschaikowsky, Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11

Preis: Einzelkarten: € 34 | € 17 (Schüler, Studenten etc .)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Abonnement für alle sechs Kammerkonzerte:
€ 174 | € 88 (Schüler, Studenten etc .)

Zwei Schüler haben bei einem Museumsausflug heimlich ihre Klasse verlassen und stoßen in einem verbotenen Gang des Hauses auf eine Tür: „Das Beethovenzimmer“. Plötzlich erwischt der Museumswärter die beiden Schüler ... In der Geschichte hören die Kinder viel Musik und erfahren einiges über Beethovens Leben.

  • Matthias Horn, Museumswärter & Amenda, Bariton
  • Christoph Ullrich, Ludwig van Beethoven, Klavier
  • Zwei jugendliche Darsteller

Preis: € 9 | € 5 (Kinder), zzgl. VV-Gebühren

 
  • Ieva Paukstyte, 1. Violine
  • Susanne Rohe, 2. Violine bei Eybler
  • Anna Krimm, Viola Ines Altmann, Cello
  • Frank Geuer, Kontrabass
  • Fabian Müller, Klavier
  • Klavierquintette, J. Eybler und F. Schubert
Veranstalter: Beethoven Orchester Bonn

Der in Berlin lebende israelisch-palästinensische Pianist Saleem Ashkar gilt als einer der interessantesten Pianisten seiner Generation. Sein musikalisches Talent wurde von Zubin Mehta entdeckt und gefördert. Sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall ebnete dem damals 22-jährigen den Weg zu den großen Bühnen und Orchestern. In der Saison 2016/17 war Saleem Ashkar mit dem Zyklus aller Beethoven-Sonaten unterwegs, die er in jeweils andere Kontexte stellte. Außerdem zeigt Ashkar ein breites gesellschaftlichesInteresse und Engagement, u.a. mit der Gründung der Al-Farabi Musikakademie, diees Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung ermöglicht, Teil einesOrchesterprojektes und/oder eines Chores zu werden.

  • Saleem Abboud Ashkar, Klavier
  • Ludwig van Beethoven, Klaviersonate F-Dur op.10 Nr. 2, Klaviersonate As-Dur op. 110
  • Robert Schumann, Kinderszenen op. 15
  • Arnold Schönberg, Drei Klavierstücke op. 11
  • Johannes Brahms, Zwei Rhapsodien op. 79

Preis: Für den 8.10.2018, 17.1.2019 und 21.5.2019:
€ 34 | € 17 (Schüler, Studenten etc.)
für den 23.11.2018:
€ 25 | € 13 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Abonnement für alle vier Klavierrecitals:
€ 108 | € 56 (Schüler, Studenten etc.)

  • Chor des Bach-Vereins Köln
Veranstalter: Bach-Verein Köln

Werke von Beethoven für Violine und Klavier, Violoncello und Klavier und für Klaviertrio

Teilnehmer: 
Anne Luisa Kramb, Violine | Julius Asal, Klavier
Eoin Ducrot, Violine | Chiara Opalio, Klavier 
Ivan Karizna, Violoncello | Mishka Rushdie Momen, Klavier
Jonathan Roozeman, Violoncello | Jean-Sélim Abdelmoulah, Klavier 
Trio Sóra Magdaleña Geka, Violine | Angèle Legasa, Violoncello | Pauline Chenais, Klavier 
sowie 
Mohamed Hiber, Violine | Laura Szabó, Violoncello | Victoria Vassilenko, Klavier

Preise:
€ 7 | € 4 (ermäßigt)
Karten jeweils ab 30 Minuten vor Beginn an der Kasse im Foyer des Kammermusiksaales

Preise:
€ 7 | € 4 (ermäßigt)
Karten jeweils ab 30 Minuten vor Beginn an der Kasse im Foyer des Kammermusiksaales

Werke von Beethoven für Violine und Klavier, Violoncello und Klavier und für Klaviertrio

Teilnehmer: 
Anne Luisa Kramb, Violine | Julius Asal, Klavier
Eoin Ducrot, Violine | Chiara Opalio, Klavier 
Ivan Karizna, Violoncello | Mishka Rushdie Momen, Klavier
Jonathan Roozeman, Violoncello | Jean-Sélim Abdelmoulah, Klavier 
Trio Sóra Magdaleña Geka, Violine | Angèle Legasa, Violoncello | Pauline Chenais, Klavier 
sowie 
Mohamed Hiber, Violine | Laura Szabó, Violoncello | Victoria Vassilenko, Klavier

Preise:
€ 20 | € 10 (ermäßigt) zzgl. VV-Gebühr

  • Yury Shadrin, Klavier
  • Ludwig van Beethoven, Rondo C-Dur op. 51 Nr. 1 Variationen F-Dur op. 34
  • Johannes Brahms, Sieben Fantasien op. 116
  • Dmitri Schostakowitsch, Vier Préludes op. 34
  • Franz Schubert, Fantasie C-Dur op. 15/D 760 (Wanderer-Fantasie)

Preise:
€ 20 | € 10 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühr

  • Chiara Opalio, Klavier
  • Ludwig van Beethoven, Zehn Variationen über "La stessa, la stessisima" WoO 73
  • Ferruccio Busoni, Sonatina Nr. 2 BV 259
  • Carl Philipp Emanuel Bach, Sonata g-Moll H.47
  • Johannes Brahms, Vier Balladen op. 10

Preise:
€ 20 | € 10 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühr

Ihr produziert zusammen mit Profis eine Radio-Hörcollage über Freizeit und Ferien - von Beethoven, von euch, von Bonner Bürgern...

In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Bonn, gefördert von BTHVN2020.

Der Workshop findet in den Räumen der Radiowerkstatt des Katholischen Bildungswerks statt: Kasernenstraße 60, 53111 Bonn.

Teilnehmerbeitrag: 75,- €

Anmeldung erforderlich unter: kinderprojekte@beethoven.de bis spätestens 24. Juni 2019. 
  • Andrei Gologan, Klavier
  • George Enescu, Suite D-Dur Nr. 2 op. 10
  • Wolfgang Amadeus Mozart, Fantasie d-Moll KV 397
  • Ludwig van Beethoven, Fantasie g-Moll op. 77
  • Joseph Haydn, Fantasie C-Dur Hob. XVII:4
  • Robert Schumann, Sonate Nr. 2 g-Moll op. 22

Preise:
€ 20 | € 10 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühr

  • Itai Navon, Klavier
  • Johann Sebastian Bach, Partita Nr. 3 a-Moll BWV 827
  • Ludwig van Beethoven, Klaviersonate A-Dur op. 101
  • Béla Bartók, Improvisationen über ungarische Bauernlieder op. 20
  • Johannes Brahms, Vier Klavierstücke op. 119

Preise:
€ 20 | € 10 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühr

  • Pallavi Mahidhara, Klavier
  • Cécile Chaminade, Arabesques Nr. 1 op. 61 und Nr. 2 op. 92
  • Claude Debussy, Suite Bergamasque
  • Clara Schumann, Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 20
  • Johannes Brahms, Variationen und Fuge über ein Thema von Händel op. 24

Preise:€ 20 | € 10 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühr

  • N.N., Gesang
  • Viviane Hagner, Violine
  • Peter Serkin, Klavier
  • Werke von L. v. Beethoven, J. Brahms, R. Schumann und A. Schönberg
Veranstalter: Beethovenfest Bonn
  • Arditti Quartet
  • Jake Arditti, Countertenor
  • Werke von L. Janáček, Hilda Paredes, Salvatore Sciarrino, Maurice Ravel und John Dowland / Hilda Paredes
Veranstalter: Beethovenfest Bonn
  • Schumann Quartett
  • Anna Lucia Richter, Sopran
  • Werke von C. Schumann, J. Brahms, T. Kirchner und R. Schumann
Veranstalter: Beethovenfest Bonn