Bibliothek

Die Bibliothek des Beethoven-Hauses ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek und Musikbibliothek zu Biographie, Werk und Wirkung Ludwig van Beethovens. Sie besitzt über 80.000 Bände (Noten, Bücher, Aufsätze, Artikel, Zeitschriften, Tonträger, AV-Medien). Reproduktionen von Handschriften aus anderen Bibliotheken (über 6.000 Fotografien und Mikrofilme) sowie die originalen eigenen Sammlungen des Beethoven-Hauses (ca. 10.000 Handschriften, Bilder, Plastiken, Instrumente, Gegenstände und Akten) ergänzen die Bestände.

Die Bibliothek sammelt Literatur, Musikalien und Tonträger zu Beethoven und seinem Umfeld von den Anfängen bis in die heutige Zeit. Sie erschließt alle Materialien in Katalogen und unterhält ein Digitales Archiv. Ein besonderer Schwerpunkt bezüglich Aufbau, Bewahrung, Erschließung und Digitalisierung der Bestände besteht bei musikalischen Erst- und Frühdrucken sowie bei Beethovens Bibliothek.

Die Bibliothek ist öffentlich und kostenfrei zugänglich, sämtliche Bestände können nach Anmeldung im Lesesaal benutzt werden.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Da die Arbeitsplätze im Lesesaal begrenzt sind, ist eine Anmeldung mit Terminabsprache unbedingt erforderlich:

Beethoven-Haus Bonn, Bibliothek
Bonngasse 24-26, 53111 Bonn
Tel. 0228/98175-12 oder -13
bibliothek@beethoven.de

Vollbild

Bestand

Die Bestände und Sammlungen der Bibliothek umfassen gedruckte Primär- und Sekundärquellen zu Beethovens Leben, Werk und Wirkung: Musikalien (Erst- und Frühdrucke), Bücher, Aufsätze, Zeitschriften, Tonträger, AV-Medien, Reproduktionen von Handschriften anderer Bibliotheken. Auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Publikationen, der musikalischen Erstausgaben, der Quellenreproduktionen und der Rekonstruktion von Beethovens Bibliothek wird größtmögliche Vollständigkeit angestrebt. Die Bibliotheksbestände werden durch die Museumssammlung (Handschriften, Bilder, Gegenstände, Musikinstrumente) ergänzt.

Mehr Informationen zu den Bibliotheksbeständen

Kataloge

Die Bibliothek ist die zentrale Stelle für die bibliothekarisch-dokumentarische sowie inhaltliche und wissenschaftliche Erschließung aller Quellen und Medien des Beethoven-Hauses. Sie stellt mehrere Recherchewerkzeuge bereit.

Katalogrecherche:
  • Bibliothekskatalog (Suche nach Literatur, Noten, Faksimileausgaben und audiovisuellen Medien; 66.400 Titel)
  • Handschriftenkatalog (Suche nach Handschriften; 3.000 Titel)
  • Bilderkatalog (Suche nach Bildern, Plastiken, Musikinstrumenten und anderen Objekten; 5.000 Titel)
  • Pressekatalog (Suche nach Artikeln der Tagespresse zum Thema Beethoven; 12.100 Titel)

Im Lesesaal der Bibliothek erreichen Sie auch den Katalog der Reprographischen Sammlung (Reproduktionen von handschriftlichen Quellen, 6.300 Datensätze) sowie den Aktenkatalog.

Verzeichnisse:

Digitales Archiv:
Das Digitale Archiv bietet einen systematischen Zugang zu den digitalisierten Beständen des Beethoven-Hauses. Neben Bilddateien und bibliographischen Angaben enthält es ergänzende Text- und Audioinformationen. Index-Browsing und Volltextsuche unterstützen die Recherche.

Im Lesesaal der Bibliothek steht zusätzlich eine höhere Bildqualität zur Verfügung.

Links:
Externe Recherchemöglichkeiten und weitere Informationen finden Sie über unsere Linksammlung.

Bestellung

Reproduktionen und Nutzungsbedingungen

1. Die digitalisierten Bestände des Beethoven-Hauses Bonn stehen allen Interessierten weltweit über die Homepage des Beethoven-Hauses kostenlos zur nicht kommerziellen Nutzung zur Verfügung. Bei Nachnutzung der Digitalisate ist das Beethoven-Haus als besitzende Institution in der Form "Beethoven-Haus Bonn" bzw. "Beethoven-Haus Bonn, Sammlung H.C. Bodmer" zu nennen und der mit "Link auf diese Seite" oder "Permalink" angegebene permanente Link zum Digitalisat anzugeben.

2. Scans, Ausdrucke und Kopien für die nicht kommerzielle Nutzung können kostenpflichtig bei der Bibliothek des Beethoven-Hauses bestellt werden: bibliothek@beethoven.de.
Auf Bestellung erhaltene Digitalisate und Ausdrucke dürfen nicht als Druckvorlage verwendet, nicht vervielfältigt, nicht ins Internet gestellt und nicht an Dritte weitergegeben werden.

3. Der Besteller verpflichtet sich, von jeder Publikation, für die das erhaltene Material als Arbeitsgrundlage gedient hat, ein Belegexemplar kostenlos zuzusenden an:
Beethoven-Haus Bonn
Bibliothek
Bonngasse 24-26
53111 Bonn

4. Preise, Liefer- und Versandbedingungen:
  • Digitalisierter Bestand:
    Der Preis für eine Datei (Image) in hoher Auflösung (ca. 600 bzw. 400 dpi) oder einen Farbausdruck beträgt 6 Euro.

  • Nicht digitalisierter Bestand:
    Der Preis für eine Datei (Image) in mittlerer Auflösung (ca. 150 dpi) beträgt 1 Euro für eine Schwarz-Weiß-Aufnahme, 2 Euro für eine Farbaufname.
    Der Preis für eine Datei mit 300 dpi beträgt 3 Euro für eine Schwarz-Weiß-Aufnahme und 6 Euro für eine Farbaufnahme.
    Der Preis für eine einfache DIN-A-4-Papierkopie beträgt 25 Cent. Weitere Preise von Papierkopien und Ausdrucken auf Anfrage. In der Bibliothek können ein Kopiergerät und ein Aufsichtscanner zu günstigeren Preisen benutzt werden. Auch das Fotografieren mit eigenen Geräten ist gestattet.
Bei jeder Bestellung wird zusätzlich eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 10 Euro in Rechnung gestellt.

Die Preise sind Endpreise einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zuzüglich Kosten für Porto und Verpackung.
Der Kaufpreis wird mit Zugang der Bestellungsbestätigung fällig. Die Versendung der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.

5. Die Rahmenbedingungen für gewerbliche oder kommerzielle Nutzungen sowie für andere Nutzungen mit Wiederveröffentlichung werden von der Bildstelle des Beethoven-Hauses transparent gemacht und vertraglich geregelt: bildstelle@beethoven.de
Telefon: 0228-98175-38
Dazu gehört insbesondere die Nachnutzung der Digitalisate als Reproduktionsvorlage für Print-Publikationen, als PDF-Datei, App, eBook zum Download sowie zur Einblendung in elektronische Datenträger, in kostenpflichtigen Angeboten, auf Internetseiten mit vorrangig gewerblichem oder kommerziellem Charakter.
Das Nutzungsentgelt ist vom Verwendungszweck abhängig und orientiert sich an den von der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing ermittelten marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte. Im Nutzungsentgelt sind die Kosten für die zur Nachnutzung vorgesehene Datei enthalten.

Neuerwerbungen

Beethovens Bibliothek

Wie hat sich Beethoven gebildet? Welche Maximen seiner Zeit hat er verinnerlicht? Welchen Einflüssen war er ausgesetzt, welchen Werten fühlte er sich verpflichtet? Fragen zu Beethovens Denken und zum geistigen Umfeld des Komponisten sind allgegenwärtig. Um Beethovens Wissenshorizont genauer zu erforschen, soll seine Bibliothek rekonstruiert werden. Die wichtigsten Quellen sind Verzeichnisse und Schätzungsprotokolle des Nachlasses, Briefe, Konversationshefte, Tagebücher, Notizen, Kompositionen, Äußerungen von Zeitgenossen. Mehr Informationen

Die Ziele der Rekonstruktion von Beethovens Bibliothek sind:
  • Alle Werke zu ermitteln, die der Komponist las, studierte, kopierte, exzerpierte, vertonte, besaß, entlieh, verlieh, verschenkte, sich zum Kauf notierte oder mit denen er in Gesprächen konfrontiert wurde,

  • die Ausgaben und Auflagen zu identifizieren sowie Parallelexemplare zu erwerben,

  • sie in der Bibliothek und im Digitalen Archiv zu präsentieren und sie im Bibliothekskatalog, im Digitalen Archiv und in gedruckten Veröffentlichungen zu erschließen.

Die im Aufbau befindliche Sammlung wird einmal etwa 800 Werke umfassen. Vorhandene Titel werden im Bibliothekskatalog nachgewiesen, siehe Bestand. Die Desiderata-Liste enthält bisher nicht erworbene Titel.

Bei der Erwerbung wirken zahlreiche Freunde des Beethoven-Hauses mit, indem sie Buchpatenschaften übernehmen. Bücher für Patenschaften und mit Buchpatenschaften erworbene Titel werden aktuell angezeigt.

Faltblatt