Dank

Das Beethoven-Haus wird von der öffentlichen Hand und von privaten Förderern unterstützt. Das seit der Gründungszeit des Vereins Beethoven-Haus praktizierte bürgerliche Engagement spielt auch in der Gegenwart eine bedeutende Rolle. Es wird ergänzt durch Spenden von Unternehmen, Banken und zahlreichen Stiftungen. 

Förderer

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen, die uns in letzter Zeit mit größeren Beiträgen unterstützt haben.

Öffentliche Hand
Stifter
Patrone
Förderer

Ehrenmitglieder

Seit der Gründung im Jahr 1889 hat der Verein Beethoven-Haus immer wieder herausragende Persönlichkeiten des Musiklebens mit der Ehrenmitgliedschaft gewürdigt, wenn sie sich für Beethoven oder das Beethoven-Haus in der Gesellschaft eingesetzt haben.

Darunter sind:
Artemis-Quartett, Daniel Barenboim, Alfred Brendel, Rudolf Buchbinder (Verleihung), Luis Gago, Bruno Leonardo Gelber, Luitgard Hartmann, Julius-Wegelersche Familienstiftung, Gewandhaus-Quartett Leipzig, Evgenj Koroliov, György Kurtag, Lewis Lockwood (Verleihung), Anne-Sophie Mutter, Igor Oistrach, Natalia Oistrach-Zertsalova, Maurizio Pollini, András Schiff, Peter Serkin, Andreas Staier (Verleihung), Mitsuko Uchida, Tabea Zimmermann

Und waren:
Claudio Abbado, José Antonio Abreu (Verleihung), Claudio Arrau, Wilhelm Backhaus, Alban-Berg-Quartett, Hans Conrad Bodmer, Karl Böhm, Johannes Brahms, Max Bruch, Adolf Busch, Pablo Casals, Hermann Deiters, Werner Egk, Dietrich Fischer-Dieskau, Andor Foldes, Pierre Fournier, Anne-Liese Gielen, Hermann von Helmholtz, Anne-Liese Henle, Anthony van Hoboken, Ludwig Hoelscher, Joseph Joachim, Herbert von Karajan, Wilhelm Kempff, Friedrich Knickenberg, Otto Klemperer, Kurt Masur (Verleihung), Melos-Quartett, Yehudi Menuhin, Paul Mies, Hermann Neusser, Elly Ney, David Oistrach, Ignaz Paderewski, Josef Pembaur d.J., Hans Pfitzner, Max Reger, Mstislaw Rostropowitsch, Ludwig Schiedermair, Ferdinand August Schmidt, Joseph Schmidt-Görg, Wolfgang Schneiderhan, Clara Schumann, Rudolf Serkin, Isaac Stern, Richard Strauss, Alexander Wheelock Thayer, Alan Tyson, Giuseppe Verdi, Theodor Wildeman, Leonhardt Wolff, Caspar von Zumbusch