Zurück
 

Joseph Beuys' "Beethovens Küche"

02.09.2005 bis 18.11.2005

Eine Dokumentation in Fotografien von Brigitte Dannehl in Kooperation mit der Stiftung Schloß Moyland / Joseph-Beuys-Archiv und dem Beethovenfest Bonn

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Museum Schloss Moyland / Joseph Beuys Archiv zeigt das Beethoven-Haus vom 2. September bis zum 18.November 2005 eine dokumentarische Ausstellung zu einem bis vor kurzem nahezu unbekannten Werk von Joseph Beuys. Die Arbeit "Beethovens Küche" entstand für den im Auftrag des WDR produzierten Film "Ludwig van" des argentinischen Komponisten Mauricio Kagel. Inhalt dieses Filmes ist unter anderem der Besuch in einem imaginären Beethoven-Haus, dessen Räume von verschiedenen Künstlern gestaltet wurden.

Joseph Beuys übernahm "Beethovens Küche", die er als dreiteilige Arbeit in und vor seinem Düsseldorfer Atelier nur für und am Tag der Dreharbeiten, dem 4. Oktober 1969, gestaltete. Brigitte Dannehl begleitete an diesem Tag die Dreharbeiten mit ihrer Fotokamera. So entstand ein Konvolut von Schwarzweiß-Fotografien, die neben dem Film die einzigen Bildquellen zu diesem temporären Werk von Beuys darstellen.

Nachdem Brigitte Dannehls Fotografien im Herbst und Winter 2004/2005 im Museum Schloss Moyland gezeigt wurden und beim Fachpublikum, wie auch in der breiten Öffentlichkeit große Aufmerksamkeit erregt haben, wird diese temporäre Arbeit von Joseph Beuys nun auch an dem Ort, mit dem sie sich beschäftigt, präsentiert - im Beethoven-Haus Bonn. Im Kammermusiksaal sowie den beiden Räumen für Sonderausstellungen (darunter die ehem. Küche) in Beethovens Geburtshaus werden die Fotografieren von Brigitte Dannehl zu sehen sein. Um zusätzlich die künstlerische Auseinandersetzung von Joseph Beuys mit der Person, dem Werk und dem Mythos Ludwig van Beethoven noch eindringlicher zu beleuchten, wird die dokumentarische Ausstellung durch einige Originalexponate aus den Sammlungen des Beethoven-Hauses ergänzt werden.

Kurzführer
Brief Guide
Petit Guide