Auf den Spuren Beethovens

Hans Conrad Bodmer und seine Sammlung

Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Die Sammlung

Beethoven-Bilder

In Bodmers Besitz befanden sich auch verschiedene bildliche Darstellungen Beethovens. Darunter ist die Miniaturmalerei auf Elfenbein von Christian Horneman, die Beethoven als jungen Mann 1802 zeigt, aber auch ganzfigurige Darstellungen des Komponisten beim Spaziergang von Joseph Weidner und Johann Peter Lyser. Eine Aquatinta von Franz Hegi zeigt "Beethoven am Bach, die Pastorale komponierend".

Hier werden die Portraitstudien von August von Kloeber gezeigt, die das Beethoven-Haus später mit einer Kreidezeichnung ergänzen konnte. Der damals gerade 25-jährige Maler besuchte Beethoven 1818 in der Sommerfrische in Mödling. Sein Schwager Baron von Skrbenski hatte ihn gebeten, für seine Galerie ein Portrait Beethovens anzufertigen. Kloeber fand freundliche Aufnahme, und Beethoven saß ihm tatsächlich mehrmals Modell. Bei diesen Sitzungen entstanden verschiedene Studien, von denen eine Skizze zu Schultern, Armen und Händen Beethovens sowie eine größere Zeichnung, die den Kopf und die Schulterpartie des Komponisten zeigt, in die Sammlung Bodmer gelangt sind.


Studie für ein Beethoven-Portrait von August von Kloeber, 1818


Die Bleistiftskizze trägt einige handschriftliche Eintragungen Kloebers für das Gespräch mit dem damals bereits sehr schwerhörigen Komponisten. Diese zeigen, dass der Maler bereits in Mödling mit der Arbeit an der Ausführung seines Bildes in Öl begonnen hat, denn er erwähnt, dass er Teile seiner Studie erst auf die Leinwand übertragen wolle, ehe er Beethoven wieder aufsuchen werde.


Studie für ein Beethoven-Portrait von August von Kloeber, 1818


Das Gemälde, das August von Kloeber nach diesen Vorstudien schuf, zeigte Beethoven und seinen Neffen in ganzer Figur in einer Parklandschaft. Leider hat sich jedoch jede Spur davon verloren. 1822 führte Kloeber aus der Erinnerung ein weiteres Portrait als Kreidezeichnung aus, die das Beethoven-Haus 1984 erwerben konnte. Zwar wirkt dieses Bildnis weniger lebendig und spontan als die Bleistiftskizze von 1818, jedoch gelang es dem Künstler hier, die Gesichtszüge des Komponisten zu idealisieren, ohne sie klassizistisch zu verhärten oder sich zu weit vom Naturvorbild zu entfernen.


Portrait Ludwig van Beethovens in Kreide von August von Kloeber, 1822



Weitere Informationen


Bildübersicht |
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20