Kollage

Eine Beethoven-Puppe zu Beethovens Geburtstag

Love little Ludwig_320.jpg

Beethoven-Haus Bonn präsentiert zum Tauftag Beethovens die neue Beethoven-Puppe "Love Little Ludwig".

In seiner Geburtsstadt Bonn verbrachte Ludwig van Beethoven seine Kindheit und Jugendzeit und wuchs zu einem Künstler heran, der bis heute weltweit eine herausragende Position einnimmt. Das Bonner Beethoven-Haus gedenkt jedes Jahr mit einer besonderen Veranstaltung an den Tauftag Beethovens am 17. Dezember. "In diesem Jahr möchten wir zum Tauftag in besonderer Weise daran erinnern, dass auch der heute weltbekannte Komponist einmal ein Kind war", so Malte Boecker, Direktor des Beethoven-Hauses.

Aus dem Gedanken heraus, dass "in jedem Kind ein Genie steckt, und jedes Genie einmal ein Kind war", wurde von der Bonner Unternehmerin Claudia Weller eine neue Beethoven-Puppe entwickelt, die ab sofort im Beethoven-Haus erhältlich ist. Die Puppe basiert auf Gestaltungs- und Materialgrundlagen der Waldorfpädagogik und wird unter dem Namen Love Little Ludwig angeboten. "So können schon die Jüngsten 'ihren' Beethoven nach Herzenlust begreifen und liebhaben", so Weller.

Im Beethoven-Haus traf Claudia Weller mit ihrem Projekt auf offene Ohren. "Das Geburtszimmer Ludwig van Beethovens im Beethoven-Haus steht auch für die bislang noch viel zu wenig beleuchtete Kindheits- und Jugendzeit, in der Beethoven in Bonn seine Prägung erfuhr", so Direktor Malte Boecker. "Es ist uns sehr wichtig, und dies nicht nur mit Blick auf den 250. Geburtstag Beethovens im Jahr 2020, zu einer Identifikation gerade mit dieser Prägephase beizutragen und das Phänomen Beethoven auch jung und allgemein zugänglich zu vertreten. Love Little Ludwig passt hervorragend zu diesem Ansatz."

Claudia Weller, die heute in Bonn eine Werbeangetur betreibt, wuchs selbst in einem sehr musikalischen Umfeld auf und war von Jugend an von klassischen Musikwerken umgeben. Zu Beethoven entwickelte sie in einer persönlich krisenvollen Zeit im jungen Erwachsenenalter eine ganz besondere Beziehung. Seine Musik habe sie, so die Unternehmerin, "gepackt, auf die Füße gestellt, gründlich abgestaubt und ins Leben entlassen." Außerdem wurde die Bonnerin am gleichen Tag in derselben Stadt geboren, wie sie schmunzelnd erzählt.

Weller stellte fest, dass Beethoven in Bonn bei Menschen, die nicht ständig mit seiner Musik leben, nicht automatisch emotional präsent ist. "Das ist ein bedauerliches Manko", so Weller. "Daher kam mir der Gedanke, dass durchaus auch über eine Puppe – anstatt über die musikalischen Einflüsse – eine erste gefühlsmäßige Bindung und Verbindung zu Beethoven gestiftet werden könnte." Bis dahin hatte sie mit Puppen nur in ihrer eigenen Kindheit und später als Kundin zu tun: An die zahlreichen Kinder in ihrem Familien- und Freundeskreis pflegt sie häufig Waldorf-Puppen zu verschenken. Aus diesen Erfahrungen heraus entwickelte sie schließlich selbst eine Beethoven-Puppe, die auch ein Botschafter für das Beethoven-Haus sein soll.

So "wohnt" die Puppe in einer liebevoll gestalteten Stülpdeckel-Kartonage, die mit Motiven des Beethoven-Hauses bedruckt ist. Diese Schachtel – die ebenfalls von Hand in Deutschland hergestellt wird - ist auch innen vollflächig bedruckt und bietet einen zusätzlichen, eigenständigen Spielwert: Die Kinder erhalten einen Eindruck von Beethovens Geburtshaus in Bonn, lernen Beethoven in seinen wichtigsten authentischen Portraits kennen und entdecken sogar Beethovens Klavier. "Jedes Kind, dass Love Little Ludwig einmal aus seiner Schachtel gehoben hat, wird einen emotionalen Bezug zu Beethoven und seiner Geburtsstadt Bonn mit ins Leben nehmen", so Weller.

Die 45 cm große Beethoven-Puppe, die mit einem Kostüm bekleidet ist, die der Darstellung auf dem wohl berühmtesten Beethoven-Porträt von Joseph Karl Stieler nachempfunden ist, wird in einer kleinen Manufaktur in Baden-Württemberg von Hand und aus hochwertigen Materialien hergestellt.

Love Little Ludwig ist zunächst in einer limitierten, numerierten Sammlerauflage von 25 Stück zum Preis von 479 Euro im Shop des Beethoven-Haus erhältlich. In der regulären Auflage kostet die Puppe 289 Euro, ist ab sofort bestellbar und wird ab Anfang 2015, also im 245. Geburtsjahr Beethovens, ebenfalls im Beethoven-Haus erhältlich sein und anschließend auch weltweit vertrieben.

Bitte beachten Sie das angehängte Foto der Beethoven-Puppe, weitere Abbildungen werden auf Anfrage gerne zugesandt.

Produktbeschreibung Love Little Ludwig:
Puppe, Kleider und Kartonage von Hand hergestellt in Deutschland. Materialien Puppe:
Trikot aus 100 % Bio-BW. Haare (100 % nachwachsende Rohstoffe): 78 % Mohair, 19 % Wolle, 3 % Polyamid. Die Haare werden in den Niederlanden von Hand gewebt; die Farbgebung ist eine Entwicklung der Firma Steiff (Jahrgangsbären). Garne: 100 % BW. Füllung Rumpf: 100 % Polyurethan soft, allergieneutral; Standardverwendung bei Lagerungs- und Hilfsmitteln in der Pflege. Füllung Glieder: 100 % Polyesterwolle (allergieneutral). Puppenkleidung: Angefertigt nach eigens gefertigten Schnittmustern aus 100 % BW (Weste, Cordhose und Schnürsenkel); 95 % BW und 5 % Elasthan (Hemd, Unterhose und Schal); sowie 100 % Schurwollfilz (Schuhe).

Die Original Puppe Love Little Ludwig ist am Silberetikett in der Weste erkennbar. Sie ist nur in der mit einem Love Little Ludwig Hologramm versehenen Original Beethoven-Haus Stülpdeckel-Kartonage mit einliegendem Booklet erhältlich. Love Little Ludwig ist eine eingetragene Schutzmarke.

Zur Person:
Claudia Weller wurde 1962 in Bonn geboren. Sie studierte Komparatistik an der Ruhr-Universität in Bochum und promovierte mit einer Untersuchung der Gesamtwerke von Edgar Allan Poe und Raymond Roussel. Seit 2003 verantwortet sie geschäftsleitend die Entwicklung von Kommunikationsstrategien in der Bonner Agentur Federstein. Claudia Weller lebt mit ihrer Familie in Bonn-Friesdorf.


Förderer
---------
Herausgeber:
Beethoven-Haus Bonn
Pressestelle
Bonngasse 24-26
53111 Bonn
Fon +228 98175 16
Fax +228 98175 24
pressestelle@beethoven-haus-bonn.de


Logo_LLL_Handmade.pdf (32.8 KB), Love little Ludwig_1.jpg (3.0 MB), Love little Ludwig_2.jpg (3.5 MB), Love little Ludwig_3.jpg (1.4 MB)