Beethovens letzter Flügel

Der Hammerflügel stammt aus der Werkstatt des Wiener Klavierbauers Conrad Graf. Graf stellte Beethoven das vierchörige Instrument im Januar 1826 zur Verfügung. Ursprünglich hatte es einen zusätzlichen Schalldeckel zur Klangverstärkung. Bereits 1889 konnte der Flügel den Sammlungen des Beethoven-Hauses zugeführt werden.

Übergang zum Digitalen Archiv

CD Beethovens Klavier

Grafflügel