Logo
Startseitedigitales Archiv
zurück zu "Suche im Digitalen Archiv"

Anton Schindler (1795-1864) - Anonyme Fotografie

Beethoven-Haus Bonn, BH 216 d

Enlarge Bild 1 / 1

Aufruf im DFG-Viewer

Wissenswertes
Anton Felix Schindler stammte aus kleinen Verhältnissen. Er schlug zunächst die juristische Laufbahn ein und betrieb die Musik nur aus Liebhaberei. Im Jahr 1822 entschied er sich jedoch zur Aufgabe der Juristerei und wurde Berufsmusiker. Schindler erhielt die Stelle des ersten Geigers am Josephstädter Theater in Wien. Etwa in dieser Zeit entwickelte sich seine zuvor eher lockere Bekanntschaft mit Ludwig van Beethoven zu einer engeren Beziehung. Schindler wurde nun zum unbezahlten Sekretär des Komponisten. Obwohl sich der Kontakt zwischen den beiden Männern in den Jahren 1825 und 1826 vorübergehend lockerte, gehörte Schindler doch bis zu Beethovens Tod zum engsten Kreis um den Komponisten. Bald nachdem Beethoven gestorben war, verließ Schindler Wien und lebte in den folgenden Jahren als Musikdirektor in Münster und später in Aachen. Im Jahr 1840 veröffentlichte er die erste Biographie Beethovens.

Nach Beethovens Tod war Schindler in den Besitz vieler Manuskripte aus dem Nachlaß des Komponisten gelangt. Darunter waren auch etwa 140 Konversationshefte aus den letzten Lebensjahren Beethovens. In diesen nahm Schindler nachträglich zahlreiche falsche Eintragungen vor. Anscheinend wollte er dadurch den Eindruck erwecken, er habe schon in den Jahren um 1815 zum engeren Bekanntenkreis Beethovens gehört. Die erste echte Eintragung stammt jedoch erst vom November 1822.

Da Schindler zeitweise tatsächlich in sehr engem Kontakt zu Beethoven stand und dem Komponisten anscheinend auch sehr ergeben war, galten seine Mitteilungen über Beethoven lange Zeit als absolut zuverlässig. In den letzten Jahrzehnten hat sich jedoch herausgestellt, daß viele seiner Angaben nicht korrekt sind und manche Fakten von ihm sogar ganz erfunden wurden. So vertraut die neuere Forschung keinem seiner Berichte mehr, es sei denn Schindlers Aussagen werden durch andere Quellen bestätigt. (S.B.)

Bibliothekarische Erschließung

Link auf diese Seite

Glossary Glossar

© Beethoven-Haus Bonn
E-Mail: bibliothek@beethoven.de