Leah Kang
Gastwissenschaftlerin

Bonngasse 24-26, 53111 Bonn

Die Pianistin Leah Kang, eine Musikerin mit unterschiedlichen Interessen, studierte Biologie und Musikwissenschaft an der University of California, Los Angeles, bevor sie ein professionelles Musikstudium aufnahm. Sie erhielt ihren Master of Music und Diplom von der Indiana University Bloomington unter der Leitung von Arnaldo Cohen.

Leah hat an der Musikfakultät am Antelope Valley College und am Citrus College unterrichtet und lehrte auch als Associate Instructor für Musiktheorie an der Indiana University. Als Doktorandin für Piano Performance an der University of Wisconsin, Madison arbeitete sie als Lehrassistentin für fortgeschrittene Musikstudierende sowie als Music Instructor für die dortige Continuing Studies Division.

Sie ist derzeit Doktorandin bei University of Wisconsin, Madison, wo sie bei Christopher Taylor studiert. Als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) verfolgt Leah ihr Dissertationsprojekt im Beethoven-Haus. Ihre Forschung untersucht die kammermusikalischen Arrangements von Beethovens Ouvertüren, die von seinen unmittelbaren Zeitgenossen Ignaz Moscheles, Johann Nepomuk Hummel und Carl Czerny geschaffen wurden.