Sonderkonzerte zum Tauf- und Todestag
Das Beethoven-Haus Bonn und die Bürger für Beethoven haben eine Kooperation vereinbart, um den Todestag Beethovens am 26. März in Bonn als weiteren Beethoven-Tag zu etablieren. Der 26. März ist auch das Datum des ersten öffentlichen Konzerts des siebenjährigen Ludwig van Beethoven in Köln. Leitmotiv der Veranstaltungen zum Jahrestag des ersten Auftritts und des Todestages soll die Spiegelung von Beethovens Leben und Werk in der Arbeit verschiedenster Künstler sein.

Details zu beiden Sonderkonzerten werden zeitnah bekannt gegeben.
Zum Tauftag Beethovens
17.12.2018 | Montag | 20:00
Brett Dean, Gespräch, Bratsche
12 Bratschisten, aus den Hochschulklassen von Barbara Westphal und Volker Jacobsen
Asasello Quartett

Annäherung an Beethoven
Präsentation von Beethovens Bratsche

Brett Dean, Testament für 12 Bratschen
Ludwig van Beethoven, Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1

Preis: € 25 | € 13 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Kartenbestellung

Konzert zum Todestag Beethovens 2019
26.03.2019 | Montag | 20:00
Susanne Kessel, Klavier
Prof. Dr. Rainer Nonnenmann, Moderation

Beethovens Klavier - Von Bonn in die Welt

Gesprächskonzert zum 26. März, an dem Ludwig van Beethoven 1778 sein erstes öffentliches Konzert gab und 1827 verstorben ist.


Beethovens frühen Klavierwerken, die er in seinen 22 Bonner Jahren komponierte, werden Klavierstücke aus Susanne Kessels internationalem Kompositionsprojekt "250 piano pieces for Beethoven" gegenüber gestellt, die sich auf Beethovens Spätwerk beziehen. Musikalisch und im Gespräch wird thematisiert, wie Beethovens Klavierwerke ihren Anfang in Bonn nahmen und heute Komponisten in aller Welt inspirieren.

Preis: € 23 | € 13 (Schüler, Studenten etc.)
Preise zzgl. VV-Gebühren
Kartenbestellung