Klaviersommer 2018: Ausgezeichnet!
Als "ausgezeichnet" wurde das Spiel der fünf junge Pianistinnen und Pianisten des Klaviersommers 2018 schon mehrfach auf verschiedenen Ebenen bewertet: von Jurys renommierter Wettbewerbe, von Schallplatten-Jurys, von Rezensenten oder von Mentoren wie Sir András Schiff.

Den ersten Abend des Klaviersommers bestreitet der bei der letzten Inter-national Telekom Beethoven Competition Bonn (ITBCB) mit dem ersten Preis und dem Beethoven-Haus-Preis ausgezeichnete Pianist Alberto Ferro. Auch zwei weitere Künstler des Klaviersommers sind erfolgreich aus der ITBCB hervorgegangen, und Auszeichnungen bei anderen renommierten Klavierwettbewerben in sehr jungen Jahren wurden für zwei andere Pianistinnen des Klaviersommers zum Sprungbrett für ihre Karrieren. Ideale Voraussetzungen also für einen ausgezeichneten Klaviergenuss im Sommer.
Klaviersommer I
03.07.2018 | Dienstag | 20:00
Alberto Ferro, Klavier

Der 1996 geborene Italiener war bei der International Telekom Beethoven Competition Bonn 2017 gleich zweifacher Gewinner: Er gewann den ersten Preis des Wettbewerbs und wurde der vom Wettbewerbs-Publikum im Semifinale gewählte Beethoven-Haus-Preis-Träger. Die mit diesem Preis verbundene Gabe, eine von Dr. Gudula Neidert-Buech gestiftete Beethoven-Büste, wird Alberto Ferro im Rahmen dieses Klaviersommer-Konzertes überreicht.

Ludwig van Beethoven, Klaviersonate c-Moll op. 111
Claude Debussy, Etude L. 136 n. 1 "pour les cinq doigts d'après Monsieur Czerny"
Sergej Prokofiev, Klaviersonate Nr. 6 A-Dur op. 82

Preis: € 25 | € 13 zzgl. VV-Gebühren
Kartenbestellung

 
Klaviersommer II
10.07.2018 | Dienstag | 20:00
Claire Huangci, Klavier

Ihren ersten Auftritt im Kammermusiksaal, ebenfalls im Rahmen eines Klaviersommers, hatte die chinesisch-amerikanische Pianistin Claire Huangci im Alter von 18 Jahren. Seitdem gewann sie wichtige Wettbewerbspreise, u.a. als jüngste Teilnehmerin beim ARD-Wettbewerb. Sie ist auf internationalen Bühnen mit renommierten Orchestern unterwegs. Inzwischen hat sie sich als viel beachtete Musikerin etabliert und mittlerweile auch drei viel gelobte und ausgezeichnete CDs eingespielt.

Ludwig van Beethoven, Klaviersonate "Quasi una fantasia" cis-Moll op. 27 Nr. 2 (Mondscheinsonate)
Sergej Rachmaninoff, Préludes (Auswahl)
Leonard Bernstein, Bridal Suite
Frédéric Chopin, Nocturnes (Auswahl) Klaviersonate Nr. 3 h-Moll op. 58

Preis: € 25 | € 13 zzgl. VV-Gebühren
Kartenbestellung

 
Klaviersommer III
17.07.2018 | Dienstag | 20:00
Einav Yarden, Klavier

Bei der dritten Ausgabe der International Telekom Beethoven Competition Bonn 2009 gewann Einav Yarden den dritten Preis. Inzwischen ist sie auf internationalen Podien präsent und hat auch zwei CDs vorgelegt. Die zweite CD wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik bedacht. Ihre dritte Schumann gewidmete CD ist in Vorbereitung. Die in Berlin lebende israelische Pianistin wird insbesondere für ihre feine Anschlagskultur und ihren intelligenten Humor gelobt.

Robert Schumann, Fantasiestücke op. 111
Fantasie C-Dur op. 17
Bernd Alois Zimmermann, Enchiridion II (Auswahl)
Béla Bartók, Drei Burlesken op. 7
Bagatellen op. 6 Nr. 1-7
Ludwig van Beethoven, Sonata quasi una fantasia Es-Dur op. 27 Nr. 1
Joseph Haydn, Fantasie C-Dur Hob. XVII:4

Preis: € 25 | € 13 zzgl. VV-Gebühren
Kartenbestellung

 
Klaviersommer IV
24.07.2018 | Dienstag | 20:00
Schaghajegh Nosrati, Klavier

Sir András Schiff hat ein besonders gutes Gespür für pianistische Begabungen. In der von ihm geschaffenen Konzertreihe "Building Bridges" stellt er regelmäßig vielversprechende junge Pianisten vor. Die 1989 geborene Pianistin Schaghajegh Nosrati wurde von ihm 2015 in die Reihe aufgenommen, nachdem Schiff sie 2014 als Preisträgern des internationalen Bach-Wettbewerbs in Leipzig erlebt hatte. 2018 wurde sie als Ko-Solistin auf eine Konzerttournee mit Sir András Schiff und dessen Kammerorchester "Capella Andrea Barca" eingeladen. Ihre beiden ersten CDs, die Bach gewidmet sind, haben in der Fachwelt ein sehr positives Echo gefunden.

Johann Sebastian Bach, Partita Nr. 2 c-Moll BWV 826
Ludwig van Beethoven, Klaviersonate c-Moll op. 13 (Pathétique)
Bernd Alois Zimmermann, Extemporale: Fünf Stücke für Klavier
Franz Schubert, Klaviersonate c-Moll D 958

Preis: € 25 | € 13 zzgl. VV-Gebühren
Kartenbestellung

 
Klaviersommer V
31.07.2018 | Dienstag | 20:00
Ashok Gupta, Klavier

Der in London lebende indische Pianist Ashok Gupta beeindruckte bei der International Telekom Beethoven Competition Bonn 2017 in den Solo-Wertungen und besonders in der Kammermusikrunde durch seine klugen Programmzusammenstellungen und sein intensives und gesangliches Spiel. Dafür wurde er mit dem Kammermusikpreis des Wettbewerbs ausgezeichnet.

Ludwig van Beethoven, Klaviersonate F-Dur op. 54
Klaviersonate As-Dur op. 110
Lowell Liebermann, Nocturne Nr. 8 op. 85
Claude Debussy, Etudes Nr. 2 und Nr. 10 L 136
Johann Sebastian Bach, Capriccio über die Abreise des sehr beliebten Bruders BWV 992
Felix Mendelssohn Bartholdy, Rondo Capriccioso op. 14
Béla Bartók, Rumänische Volkstänze
Bernd Alois Zimmermann, Capriccio

Preis: € 25 | € 13 zzgl. VV-Gebühren
Kartenbestellung